Umweltberatung
  • Print Friendly

Green Events – Nachhaltige Veranstaltungen

Veranstaltungen,egal zu welchem Anlass, ob Sommerfeste, Sportveranstaltungen, Weihnachtsmärkte, Vereinsfeste, Informations-und Vortragsabende, Workshops, Ausstellungen oder Konzerte und Festivals und gleich welcher Größenordnung haben eins gemeinsam: sie sind mit mehr oder weniger großen Umweltbelastungen und Ressourcenverbräuchen verbunden.

Die „Green Events“ Idee setzt genau hier an. Es ist der Überbegriff für Maßnahmen, die zum Schutz der Umwelt, des Klimas und der natürlichen Ressourcen bei Veranstaltungen umgesetzt werden.

 

Das Oekozenter Pafendall veröffentlichte 2013 einen neuen Leitfaden zur „Green Event“-Organisation mit vielen hilfreichen Tipps und Praxisideen für die Planung und Durchführung von derartigen Events.  Die Maßnahmen umfassen die verschiedenen Themenbereiche und beantworten Fragen wie: Wie und wo kann man Abfall vermeiden und Ressourcen schützen? Sind Mehrweggetränkesysteme vorteilhaft und umsetzbar für meine Veranstaltung? Wie kann ich den Einkauf von Nahrungsmitteln nachhaltig und doch attraktiv gestalten? Wie kann man Energie und Wasser sparen? Auch Themen wie Mobilität, Kommunikation oder nachhaltiges Merchandising werden besprochen und „best-practice“ Beispiele aus Luxemburg vorgestellt. Ein „Green Event“ ist nicht nur gut für Klima und Ressourcenschutz, sondern kann auch zu Kosteneinsparungen beitragen.

< Back